Akku-Sauger

Zur Reinigung von kleineren Swimming-Pools oder Whirlpools ist der Einsatz eines Akku-Poolsaugers eine tolle Alternative zu den klassischen Poolrobotern. Sie sind schnell und flexibel einsetzbar, benötigen keine zusätzliche Filteranlage und kommen ohne Strom- oder Schwimmschlauch aus. Im folgenden Artikel werden 2 beliebte Akku-Poolsauger mit ihren Stärken und Schwächen vorgestellt. Zudem möchten wir Ihnen eine batteriebetriebene Alternative vorstellen.

Akku-Poolsauger im Vergleich

Poolroboter unterstützen den Poolbesitzer bei der Reinigung der Poolanlage, arbeiten selbstständig und viele Modelle kommen sogar mit integriertem Filter daher, sodass sie nicht an eine externe Sandfilteranlage angeschlossen werden müssen. Doch wenn es mal schnell gehen muss oder Sie lediglich einen kleineren Swimming-Pool oder Ihren Whirlpool reinigen wollen, sind Poolroboter oft überdimensioniert. Das Angebot an Akku-Poolsaugern auf dem Markt ist nicht sonderlich groß. Daher möchten wir Ihnen die folgenden akkubetriebenen Poolsauger vorstellen:

1. Water Tech „Pool Blaster Max“

Quelle: Amazon.de*

Der Pool Blaster Max ist mit einem Hi-Flow Vacuum Motor ausgestattet und entfernt durch seine an der Unterseite angebrachten Bürsten hartnäckige Verschmutzungen und ist zudem aufgrund des leichten Eigengewichts von nur 2,4 kg einfach zu handhaben. Der Bürstenkopf ist eckförmig konzipiert, sodass Sie mit diesem Akku-Sauger auch die Ecken gut erreichen.

Die aufgesaugten Schmutzpartikel werden im Inneren gesammelt und das angesaugte Wasser wird im laufenden Betrieb an den Seiten wieder hinausgestoßen. Durch Abnehmen des Bürstenkopfes gelangt man ganz leicht zum Filtersack, der nach dem Reinigungsvorgang entleert und wiederverwendet werden kann. Der Akku hält dabei im Vollbetrieb bis zu 1 Std.

Möchten Sie größere Flächen im Pool erreichen, so können Sie zudem eine Teleskopstange an diesen Akku-Poolsauger anschließen und die Reichweite erhöhen. Achtung: Im Lieferumfang ist die Teleskopstange nicht dabei.

Technische Details im Überblick:

  • Ladegerät mit EU-Stecker
  • ca. 1 Stunde Laufzeit im Dauerbetrieb bei vollem Akku
  • Schnellverschluss für handelsübliche Teleskopstangen
  • Bürsten an der Unterseite für hartnäckige Verschmutzungen
  • geringes Gewicht (2,4 kg)
  • wiederverwendbare Filtersäcke halten auch feinste Verschmutzungen zurück
  • Grösse: 394 x 165 x 190 mm

Fazit:

Bei dem Pool Blaster Max handelt es sich um einen leistungsstarken und zuverlässigen Akku-Poolsauger zur Reinigung von kleineren Swimming-Pools oder Whirlpools. Der Kauf lohnt sich insbesondere dann, wenn Sie Ihren Swimming-Pool oder Whirlpool häufiger benutzen und eine schnelle und flexible Reinigung wünschen. Besonders der eckige Bürstenkopf erleichtert die Reinigung an schwierigen Stellen wie Ecken oder Kanten.

Ansehen bei Amazon.de*

 

2. time4wellness Wels II   

Quelle: Amazon.de*

Bei dem Wels II handelt es sich ebenfalls um einen Akku Poolsauger. Dieser eignet sich laut Hersteller für Aufstell- oder Einbaubecken, aufblasbare Pools und vor allem für Whirpools.

Dieser kabellose Sauger wird mit drei wiederaufladbaren Lithium Batterien geliefert. Diese ermöglichen eine Akkulaufzeit von bis zu 90 Minuten. Mit einer Saugleistung von 36 Watt soll dieser Akkusauger dabei effizient Poolboden, -wände und -treppen reinigen. Besonders angenehm sind dabei die nur 1,8 kg, die dieser Sauger wiegt. Das erleichtert die Handhabung und somit die Reinigung enorm.

Grober Schmutz wie Blätter werden im großen Behälter gesammelt Feine Schmutzpartikel landen im integrierten Filterbeutel. Nach dem Saugen können sämtliche Einzelteile entnommen und gereinigt werden.

Technische Details im Überblick:

  • bis zu 90 Minuten Akkulaufzeit
  • 36 Watt Leistung
  • Wiederverwendbare Filterbeutel
  • nur 1,8 kg schwer
  • Teleskopstange anschließbar
  • geringes Gewicht (3,1 kg)

Fazit:

Der Akku Poolsauger Wels II ist ein echter Allrounder und mit einer Akkulaufzeit von bis zu 90 Minuten eignet er sich ideal zur Poolreinigung. Mit einer Saugleistung von 36 W werden grobe sowie feine Schmutzpartikel zuverlässig aufgesaugt. Neben dem beigelegten Handgriff lässt sich an dem Wels II auch eine Teleskopstange anschließen, sodass dieser Akkusauger auch in tiefen Pools verwendet werden kann. Mit seinen 1,8 kg ist dieser Sauger zudem ein echtes Leichtgewicht, wodurch die Reinigung erleichtert wird.

Ansehen bei Amazon.de*

 

3. Water Tech „Pool Blaster Catfish“

Quelle: Amazon.de*

Der Akkupoolsauger Catfish vom Hersteller Arcana hat eine ähnliche Funktionsweise wie der Poolsauger Blaster Max. Auffällig ist jedoch, dass dieser Akku-Poolsauger etwas kompakter und mit einem Eigengewicht von nur 1,4 kg leichter ist als der Pool Blaster Max. Bei Dauerbetrieb ist dieser Akkusauger bis zu 45 Minuten einsetzbar.

Auch der Catfish ist ausgestattet mit Bürsten an der Unterseite, wodurch die Schmutzpartikel zuverlässig aufgesaugt werden. Allerdings ist der Bürstenkopf aber nicht eckig, sodass die Winkel im Pool nicht ganz so leicht erreicht werden können.

Die Reinigung des Filtersackes im Inneren des Akku-Poolsaugers funktioniert aber ebenso einfach wie beim Pool-Blaster Maxc. Dieser wird durch Öffnen des Poolsaugers entfernt, geleert und kann dann wieder eingesetzt werden.

Auch der Catfisch verfügt über eine Anschlussmöglichkeit für eine Teleskopstange, die jedoch auch hier nicht im Umfang enthalten ist.

Technische Details im Überblick:

  • ca. 45 min Laufzeit im Dauerbetrieb bei vollem Akku
  • Schnellverschluss für Teleskopstange
  • Wiederverwendbare Filtersäcke
  • Grösse: 280  x 114 x 89 mm
  • Geringes Gewicht: ca. 1,4 kg

Fazit:

Der Akku-Poolsauger vom Hersteller Arcana ist ähnlich ausgestattet wie der Pool Blaster Max und die Handhabung ist ebenso einfach. Allerdings ist der Akku etwas schwächer, sodass dieser Akku-Poolsauger bis zu ca. 45 Min einsatzfähig ist und auch ansonsten von der Bauweise etwas kompakter ist. Der größte Unterschied ist im Bürstenkopf zu sehen, der hier rechteckig ist. Mit dem Pool Blaster Max gelangt man durch die eckige Bauweise leichter an schwierige Stellen und Kanten. Dafür ist dieser Akku-Sauger aber auch etwas günstiger.

Ansehen bei Amazon.de*

 

4. Intex Hand Held Sauger

Quelle: Amazon.de*

Eine Alternative zu den oben vorgestellten Akku-Saugern ist der Intex Hand Helt Sauger. Er wird jedoch im Gegensatz zu den Akku-Poolsaugern mit integrierten und wiederaufladbaren Ni-MH Batterien betrieben. Ein USB-Kabel für ein bequemes Aufladen ist im Lieferumfang enthalten.

Auch dieser mobile Poolsauger ist für die Reinigung von kleineren Swimming-Pools und Whirlpools geeignet und saugt die Schmutzpartikel, wie z. B. Blätter, Insekten oder kleine Steinchen in einem auswaschbaren, wiederverwendbaren Filtersack auf. Praktisch: hier ist die Teleskopstange bereits im Lieferumfang enthalten, sodass man mit diesem Sauger auch an schwer erreichbare Stellen im Becken kommen kann.

Technische Details im Überblick:

  • Stromversorgung über wiederaufladbaren Ni-MH Batterien
  • USB-Kabel im Lieferumfang enthalten für bequemes Aufladen
  • Wiederverwendbare Filterbeutel
  • unterschiedliche Reinigungsbürsten
  • zwei Filterbeutel
  • geringes Gewicht (3,1 kg)

Fazit:

Hierbei handelt es sich um eine günstige Alternative zu den Akku-Poolsaugern. Betrieben wird der Intex Sauger mit integrierten und und wiederaufladbaren Batterien, Mit dem mitgelieferten USB-Kabel können diese wieder aufgeladen werden. Mit der mitgelieferten Teleskopstange können sich aber am Boden befindende lose Schmutzpartikel, wie Blätter, Insekten oder Steinchen problemlos aufgesaugt werden.

Ansehen bei Amazon.de*