Planschbecken reinigen in wenigen Schritten

Wenn im Sommer wieder die Temperaturen steigen, wünschen sich viele Kinder eine Erfrischung im kühlen Nass. Um nicht immer direkt in das örtliche Schwimmbad fahren zu müssen, eignen sich Planschbecken für den eigenen Garten besonders gut. Im Vergleich zu einem Swimmingpool sind diese günstiger in der Anschaffung und lassen sich bequem an Ort und Stelle aufstellen. Damit der Badespaß für die Kleinen lange anhält, ist auch hier die Wasserpflege wichtig. Das Equipment reicht hier vom Kescher bis hin zum Poolsauger. Im Folgenden ist daher erklärt, wie Sie Ihr Planschbecken reinigen und es dauerhaft sauber halten können.

Planschbecken reinigen für einen bedenkenlosen Badespaß

Besonders zur warmen Jahreszeit finden sich in deutschen Gärten Planschbecken und aufblasbare Pools. Und nicht für die Kleinen ist ein Planschbecken im eigenen Garten ein riesiger Spaß. Auch Erwachsene erfreuen sich an einer herrlichen Abkühlung nach einem heißen Sommertag.

Doch aufgrund der meist kleinen Beckengröße kann das Wasser im Planschbecken schnell verschmutzen und sich somit ein Nährboden für Bakterien bilden. Um das zu verhindern ist eine regelmäßige Reinigung des Planschbeckens notwendig. Und keine Sorge – diese ist weitaus weniger aufwändig als bei einem Swimmingpool. Mit den folgenden Hinweisen erfahren Sie, wodurch das Wasser im Planschbecken verunreinigt wird und wie Sie das Planschbecken reinigen.

Wieso wird das Wasser im Planschbecken schmutzig?

Die Ursachen für unreines oder trübes Wasser im Planschbecken sind sehr vielfältig. Faktoren wie Größe des Planschbeckens, Standort im Garten und Anzahl der Badegäste sowie Häufigkeit der Nutzung haben einen entscheidenden Einfluss auf die Wasserqualität. Mögliche Ursachen können z. B. sein:

Eingetragener Schmutz
Häufig werden Schmutzpartikel von den Kleinen direkt in das Planschbecken getragen. Hierbei kann es sich z. B. um Sand handeln, der noch an den Füßen klebt oder über Wasserspielzeuge in das Wasser „reingetragen“ wird.
Blätter, Laub und Pollen
Steht das Planschbecken in der Nähe von Bäumen oder Büschen, ist dieses verstärkt von herunterfallenden Blättern oder Laub ausgesetzt. Auch durch Pollenflug kann das sich das Wasser im Planschbecken verschmutzen.
Insekten
Neben Blättern landen auch mal verendete Insekten im Planschbecken. Insbesondere kleine Planschbecken werden von einigen Insekten auch gerne als Wasserquelle genutzt.
Körperflüssigkeiten
Kaum zu vermeiden ist der Eintrag von Körperflüssigkeiten in das Planschbecken. Hierbei handelt es sich z. B. um Schweiß und besonders bei kleinen Kindern kann die Blase auch mal drücken, sodass schon mal etwas Urin im Planschbeckenwasser landet.
Hautpflegeprodukte
Gerade im Sommer ist es wichtig, die Haut vor UV-Strahlung zu schützen und sich mit ausreichend Sonnenschutzmittel einzucremen. Das gilt für Groß und Klein. Doch ein gewisser Teil der Creme verbleibt im Wasser und kann einen öligen Film auf der Wasseroberfläche bilden.

Planschbecken Wasser reinigen – welche Hilfsmittel sind empfehlenswert?

Planschbecken sauber halten

Pool Bodensauger | Quelle: Amazon.de*

Aufgrund ihrer geringen Größe verschmutzen Planschbecken meist relativ schnell. Beim Planschbecken reinigen bieten sich einige Utensilien an, die bei der Reinigung unterstützen. Häufig zum Einsatz kommt auch bei kleineren Becken ein Kescher, mit dessen Hilfe Schwebepartikel wie Blätter oder Insekten bequem aus dem Wasser gefischt werden können. Hilfreich ist zudem auch immer ein einfacher Lappen, mit dem das Planschbecken gründlich geschrubbt werden kann.

Abhängig von der Beckengröße kann es sich auch lohnen, einen Pool Bodensauger einzusetzen. Dieser wird über den Poolboden geführt und dadurch werden Schmutzpartikel aufgesaugt. Alternativ eignen sich hierzu auch sogenannte Akku Poolsauger. Diese sind eigens für Whirlpools und kleinere Poolbecken konzipiert und saugen Verschmutzungen ähnlich wie ein Handstaubsauger auf.

Der Einsatz einer Filteranlage lohnt sich bei kleinen Planschbecken, die gelegentlich im Sommer aufgestellt werden, meist nicht. Erst bei größeren Aufstellpools mit mehreren hundert Litern Wasser kann es durchaus Sinn machen, eine Sandfilteranlage oder einen Kartuschenfilter einzusetzen.

Wie kann ich meinen Planschbecken sauber halten?

Um den Badespaß im Planschbecken möglichst lange aufrechtzuerhalten, gehört eine kontinuierliche Wasserpflege dazu. Mit den folgenden Tipps können Sie auch Ihr Planschbecken reinigen und dieses fortlaufend sauber halten.

  • Kescher benutzen

Größere Schwebstoffe wie Blätter, Insekten oder Laub können mit einem einfachen Kescher aus dem Becken gefischt werden. Zur Not kann auch ein ausgedientes, fein perforiertes Nudelsieb hierzu verwendet werden.

  • Bodensauger oder Akku-Poolsauger

Ab einer bestimmten Größe und Häufigkeit der Nutzung des Planschbeckens kann ein Pool Bodensauger bei der Reinigung unterstützen. Auch Akkusauger eignen sich besonders gut für kleinere Flächen.

Planschbecken Wasser reinigen

  • Wasser regelmäßig entleeren

Bei großen Swimmingpools säubern Poolroboter und Filteranlagen das Poolwasser, sodass dieses über die gesamte Saison genutzt werden kann. Bei kleineren Planschbecken sind es aber doch meist ganz andere Dimensionen und die Anschaffung von teurem Reinigungsequipment lohnt sich daher nicht. Aus diesen Gründen sollte das Wasser in kleineren Becken in kurzen Intervallen (ca. all 2-3 Tage) erneuert werden.

  • Poolbecken „per Hand“ reinigen

Nach dem Entleeren des Wassers sollte das Planschbecken gründlich mit einem Lappen gereinigt werden, um Algensporten zu entfernen. Besonders die Ecken und Beckenränder sind anfällig auf Schmutzansammlungen. Im Anschluss ist es ratsam, das Becken mit klarem Wasser auszuspülen und es erst trocknen zu lassen, bevor es mit neuem Badewasser gefüllt wird.

  • Füße sauber halten

Um nicht zusätzlich weiteren Schmutz wie Sand in das Wasser einzutragen, sollte das Planschbecken möglichst mit sauberen Füßen betreten werden.

Tipp: Stellen Sie vor dem Planschbecken eine kleine Schüssel gefüllt mit Wasser. Hier tritt man zuerst rein, bevor man dann mit sauberen Füßen in das Planschbecken geht.
  • Planschbecken abdecken

Um zu vermeiden, dass sich Schwebstoffe im Planschbecken gar nicht erst in großer Menge sammeln, ist eine Abdeckplane ratsam. Diese kann abends über das Planschbecken gezogen werden und fängt einen großen Teil von Blättern, Pollen oder Fluginsekten ab.

Planschbecken Reiniger – kann ich Chlor verwenden?

Planschbecken Reiniger

Viele Besitzer von Planschbecken stellen sich die Frage, ob der Einsatz von Desinfektionsmitteln wie Chlor notwendig ist. Die Beantwortung dieser Frage ist sehr stark davon abhängig, wie groß das Planschbecken ist. Handelt es sich um ein kleines Becken, das nur gelegentlich im Sommer verwendet wird, kann in der Regel auf den Einsatz von Chlor verzichtet werden. Die oben genannten Tipps helfen meist schon, das Planschbecken sauber zu halten.

Handelt es sich allerdings schon nicht mehr um ein kleines Planschbecken, sondern um einen größeren aufblasbaren Pool, kann der Einsatz von Poolchemie hilfreich sein. Hier muss allerdings geprüft werden, ob das Poolmaterial chemische Substanzen wie Chlor verträgt. Insbesondere Poolbecken aus gummierten Kunststoffen können mit dem Chlor reagieren, sodass möglicherweise zu Oberflächenbeschädigungen kommen kann.

Achtung: Chlor bietet eine effiziente Desinfektion, kann aber bei falscher Anwendung zu Reizungen führen. Erfahren Sie hier mehr zu Chlor-Alternativen.

Ferner sollte man berücksichtigen, dass es sich bei Chlor zwar um ein effizientes Desinfektionsmittel zur Abtötung von Keimen handelt. Falsch dosiert kann es aber zu Reizungen an der Haut oder den Augen führen. Informieren Sie sich daher unbedingt über die notwendige Menge an Chlor, die dem Becken zugeführt werden muss. Zudem muss der pH-Wert im Wasser einen bestimmten Wert haben, damit das Chlor eine Wirkung entfalten kann. Ideal ist ein pH-Wert zwischen 7,0 und 7,4. Diesen Wert kann man z. B. mit Teststreifen ermitteln, die im Fachhandel erhältlich sind. Liegt der pH-Wert nicht im idealen Wert, kann dieser mittels pH-Wert-Senker* oder pH-Wert-Heber* reguliert werden.

Planschbecken reinigen mit Hausmitteln – funktioniert das?

Planschbecken reinigen Hausmittel

Hat man nun keine Desinfektionsmittel zuhause und das Wasser im Planschbecken ist schon verschmutzt oder zeigt erste Trübungen an, stellt sich bei vielen die Frage, ob man das Plantschbecken mit Hausmitteln reinigen kann. Wegen des Beckenmaterials sollte man grundsätzlich vorsichtig sein mit Haushaltsreinigern. Diese können die Oberfläche ggf. angreifen. Klares Wasser ist hier meist die beste Wahl.

Hinsichtlich der Wasserreinigung gibt es die Möglichkeit, Vitamin C in das Wasser zu geben. Dieses soll das Poolwasser wieder klar machen. Zwar funktioniert dieser Effekt, allerdings handelt es sich nur um eine chemisch-optische Täuschung. Die Bakterien und Keime werden nicht abgetötet und verbleiben weiterhin im Wasser, sind allerdings nur nicht mehr sichtbar.

Hier ausführlich erklärt: Hilft Vitamin-C wirklich bei der Poolreinigung?

Fazit: Planschbecken reinigen

Ganz besonders die Kleinen in der Familie lieben es, im Sommer im kühlen Nass zu spielen und zu toben. Ein Planschbecken im eigenen Garten ermöglicht genau das und ist meist günstig in der Anschaffung und im Vergleich zum Gartenpool wesentlich unaufwändiger in der Handhabung. Damit der Badespaß aber lange ungetrübt bleibt und sich im Wasser keine Keime oder Bakterien bilden, gehört die regelmäßige Reinigung des Planschbeckens dazu. Mit den oben genannten Tipps gelingt es auch Ihnen, Ihr Planschbecken sauber zu halten um eine langanhaltende Freude im Sommer zu gewährleisten.