Pool Reinigungsroboter – kleine Helfer mit großer Wirkung

Pool ReinigungsroboterEin eigener Pool sorgt bei warmen Temperaturen für viel Vergnügen und Abkühlung im heimischen Garten. Damit die Freude lange währt, gibt es neben dem Vergnügen mit dem eigenen Schwimmbad auch einiges zu tun. Denn das Wasser muss desinfiziert werden und auch der Pool an sich muss benötigt einiges an Pflege. Dies ist nicht ganz einfach, wenn es per Hand erledigt wird, und vor allem zeitaufwändig. Da ist ein Pool Reinigungsroboter die ideale Hilfe. Im folgenden Artikel wird erklärt, wozu ein Pool Reinigungsroboter dient, wie dieser Funktioniert und in welchen Ausführungen und Größen es diese praktischen Helfer gibt.

Wozu dient ein Pool Reinigungsroboter?

Der Pool Reinigungsroboter, häufig auch einfach Poolsauger genannt, dient zur Unterstützung bei der Poolreinigung. Er kann mit seinen Bürsten den Boden, und bei hochwertigen Geräten auch die Wände abfahren und säubern. Dies geschieht entweder elektrisch oder hydraulisch. Wofür man sich entscheidet, hängt von verschiedenen Faktoren ab, vor allem aber von der Größe des Pools.

Der Pool Reinigungsroboter leistet also Abhilfe bei der Poolreinigung und kann diese Arbeiten teils- bis völlig selbstständig erledigen. Er ist Bestandteil der physischen Poolreinigung und entlastet die Filteranlage. Denn der Pool Reinigungsroboter saugt grobe Bestandteile aus dem Wasser wie etwa Blätter, Steine oder Insekten. Insbesondere bei größeren Pools ist der Einsatz eines Poolroboters neben dem Einsatz von Poolchemie ratsam.

Welche Arten werden unterschieden?

Pool Reinigungsroboter werden hinsichtlich ihrer Technik in hydraulische Poolroboter und elektrische Poolroboter unterschieden.

Poolroboter elektrisch

Elektrische Ausführungen des Reinigers werden an den Strom angeschlossen oder besitzen einen Akku (Akku Poolsauger). Zudem sind diese meist ausgestattet mit einem integrierten Auffangbehälter. Die aufgesaugten Schmutzpartikel werden auf diese Weise aus dem Wasser aufgesaugt und verbleiben im Behälter, bis diese entleert wird. Zudem verfügen einige Modelle über eine Software, sodass eine effiziente Poolreinigung ermöglicht werden soll.

Poolroboter hydraulisch

Für einen kleineren Pool, der nur am Boden gereinigt werden soll, tut es auch ein hydraulisches Gerät. Dieses wird in den Pool gesetzt und mit einem Schlauch an die Filteranlage angeschlossen. Der hydraulische Poolreiniger nutzt die Sogwirkung der Filteranlage, um sich fortzubewegen. Es ist also kein Strom notwendig. Dort verrichtet es ebenfalls seinen Dienst, kann aber nicht so kraftvoll arbeiten und auch keine großen Schwimmbäder reinigen, da ein Schlauch, der länger als ca. 10 Meter ist, die Kraft zu sehr drosselt.

Wie funktioniert ein Pool Reinigungsroboter?

Der Roboter fährt mit seinen Bürsten die zu reinigende Fläche ab. Dabei saugt er den Schmutz in sich auf, wo er gesammelt wird. Das Wasser wird in den Pool zurückgeführt. Für diese Arbeit nutzt der Roboter entweder einen Stromanschluss oder einen Akku, bzw. er wird an den Poolfilter angeschlossen und nutzt dessen Kraft.

Einsatzbereiche eines Pool Reinigungsroboters

PoolreinigungsroboterDer Einsatzbereich eines Poolroboters ist ein Schwimmbad, welches aus verschiedenen Materialien hergestellt sein kann. Häufig sind Folien oder Edelstahl verarbeitet, aber auch andere Baustoff können im Einsatz sein. Das sollte beim Kauf berücksichtigt werden. Der Reiniger säubert auf alle Fälle den Boden, wo auch die meisten Schwebestoffe zu liegen kommen. Hier lockert er diese mit seinen Bürsten und zieht sie danach ein.

Kauft man ein hochwertiges Gerät, welches auch für die Wände genutzt werden kann, fährt der Roboter auch an den Wänden entlang und an der Wasserlinie, die erfahrungsgemäß einen Schmutzrand hinterlässt. Meist werden solche Geräte über eine Fernbedienung gesteuert, sodass die verschiedenen Programme eingestellt werden können. Damit wird dem Roboter die zu bearbeitende Stelle vorgegeben.

Pool Reinigungsroboter: Vor- und Nachteile

Der Vorteil von Poolrobotern liegt klar auf der Hand: sie machen die Arbeit vollautomatisch, die sonst per Hand erledigt werden müsste. Während der Poolroboter siene Arbeit verrichtet, kann die Zeit für andere Dinge genutzt werden. Der Poolroboter kann auch nachts zum Einsatz kommen, sodass man sich am nächsten Tag am klaren Wasser erfreuen kann. Der Pool Reinigungsroboter entlastet zudem das die Filteranlage, da dieser das Wasser vorreinigt, bevor die Filteranlage dies tut.

Doch es gibt auch Nachteile: Da wäre als erstes der Preis zu nennen, der immerhin im höheren dreistelligen Bereich angesiedelt ist, wenn man ein gutes Markengerät erwerben möchte. Auch die Folgekosten sind zu nennen, wie der Stromverbrauch, Kosten für Wartung, Reparaturen und dergleichen. Alles in Allem wird aber für die meisten Poolbesitzer der Vorteil überwiegen, dass die Arbeit nicht mehr mühevoll per Hand erledigt werden muss und man den Roboter so oft man will einsetzen kann.

Vor- und Nachteile zusammengefasst

  • unterstützt die Poolreinigung
  • Bestandteil der physischen Poolreinigung
  • arbeitet eigenständig
  • gute Wasserqualität wird sichergestellt
  • zusätzlicher Kostenaufwand
  • ggf. Stromkosten
  • Pflege und Wartung

Wo kann man einen Poolroboter kaufen?

Poolreiniger gibt es in Fachgeschäften für Schwimmbadbedarf zu kaufen. Gut sortierte Bau- und Gartenmärkte führen ebenfalls solche Geräte, wobei die Auswahl dort nicht so groß sein dürfte. Auch viele Online-Shops haben Poolreiniger im Angebot; eine genaue Auswahl findet man in Reportagen und Vergleichen im Internet.

Fazit: Pool Reinigungsroboter 

Der Poolroboter ist eine sinnvolle Anschaffung vor allem für diejenigen, die einen größeren Pool im Garten stehen haben. Denn besonders dann ist die Handarbeit auch zeitaufwändig. Wie viel man dafür ausgibt, welche Arbeit erledigt werden soll und wie viel Komfort man damit erwerben möchte, ist jedem Poolbesitzer selbst überlassen. Man sollte sich aber genau erkundigen, wofür die jeweiligen Geräte geeignet sind und welche Größe sie bearbeiten können.

Alle Angaben ohne Gewähr.Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Rangfolge, Lieferzeit und -kosten möglich.