Pool winterfest machen

Pool winterfestWenn die Tage kürzer werden und die Nächte empfindlich kühl, ist die Badesaison in unseren Breiten unwiderruflich zu Ende. Der Garten wird winterfest gemacht, die Gartenmöbel kommen in den Keller und auch der Pool braucht etwas Pflege, damit im neuen Jahr die Schwimmbadsaison im Garten wieder pünktlich beginnen kann. Doch was muss man tun, damit der Pool im Winter keinen Schaden nimmt? Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie ihren Pool winterfest machen und worauf zu achten.

Pool winterfest machen

Wenn der Pool richtig winterfest gemacht wird, kann das im nächsten Frühjahr viel Zeit und Geld sparen. Es sind dann weniger Vorbereitungsarbeiten notwendigen und im besten Falle wird kein neues Poolwasser benötigt. Die meisten Pools können winterfest gemacht werden ohne diese komplett abzubauen (eine Ausnahme bilden hier die Quick-Up-Pools, die recht schnell abgebaut und im Winter verstaut werden können). Im Folgenden ist Schritt-für-Schritt erklärt, wie Sie Ihren Pool winterfest machen.

Warum ist es wichtig, den Pool winterfest zu machen?

Viele Teile am Pool, vor allem die Folie, sind nicht unbedingt für kalte Temperaturen gemacht. Es kommt natürlich darauf an, wo man wohnt – in den Mittelgebirgen, wo es durchaus längere Zeit unter minus 10 Grad kalt werden kann, wird ein Abbau empfohlen. Aber prinzipiell können alle Pools draußen überwintern, bei denen in der Bedienungsanleitung nicht explizit etwas anders steht.

Alternativ ist es auch möglich, den Außenpool (insofern es kein eingelassenes Becken ist) komplett abzubauen und zu verstauen. Das ist die sicherste Methode, dass ihm in der kalten Jahreszeit nichts passiert. Doch der Nachteil ist nicht nur die Arbeit, die man damit hat, sondern auch das Wasser, welches in jedem Jahr neu benötigt wird. Aus diesen Gründen ist es ratsam, wenn Sie den Pool winterfest machen. Das Überwintern schützt den Außenpool also nicht nur vor Frostschäden. Es sorgt auch dafür, dass das Poolwasser zur Badesaison im nächsten Jahr ohne viel Zeit- und Kostenaufwand wiederverwendet werden kann. Auch die korrekt eingestellte Poolchemie während der Überwinterung sorgt für eine optimale Wasserqualität.

Wieso sollte das Wasser im Pool bleiben?

In der Regel ist es ratsam, den Außenpool immer mit Wasser zu überwintern. Das Wasser schützt die Beckenauskleidung vor Witterungseinflüssen. Ein entleertes Becken könnte durch den tiefgefrorenen Boden zerdrückt werden. Bleibt das Becken hingegen über den Winter mit Wasser gefüllt, bleibt der Boden durch den Druck des Wassers im Form und es bilden sich keine Dellen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Auch wenn die Sonne noch so kräftig vom Himmel lacht – sind die Nächte einmal unter 10-15 Grad warm, verliert der Pool in diesen Stunden so viel an Temperatur, dass er auch tagsüber nicht mehr genutzt wird. Dann ist es Zeit, ihm den Winterschlaf zu gönnen.

Pool winterfest machen – so geht’s

Mit der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie sie Ihren Pool winterfest machen.

1. Grundreinigung

Damit die Reinigung im nächsten Frühling nicht zu üppig ausfällt, sollte der Pool jetzt noch einmal gereinigt werden. Verschmutzungen und äußere Einträge wie Blätter oder Insekten sollten mit einem Kescher entfernt werden. Wer Poolsauger oder sogar Poolroboter besitzt, lässt diese für sich arbeiten – ansonsten tut es auch ein Poolreiniger-Set. Insbesondere der Boden sowie die wände werden in diesem ersten Schritt gereinigt und Verschmutzungen sowie Algenreste entfernt.

8,00 EUR
Steinbach De Luxe Poolreinigung Bodensauger, Schlauchanschluss Ø 32/38 mm, Aufnahme für Teleskopstange, 360 x 200 mm, 061150
216 Bewertungen
Steinbach De Luxe Poolreinigung Bodensauger, Schlauchanschluss Ø 32/38 mm, Aufnahme für Teleskopstange, 360 x 200 mm, 061150
  • Aufnahme für Teleskopstange, mit integriertem Anschluss für Schwimmbadschlauch Ø 32/38 mm
  • mit seitlichen Bürsten für eine optimale Randreinigung
  • einfache Handhabung, ausgezeichnetes Reinigungsverhalten

2. PH-Wert und Chlor-Wert einstellen

Über den Winter sollte der PH-Wert zwischen 7,0 und 7,3 liegen. Dies ist zu überprüfen und ggf. mit den entsprechenden Mitteln herbeizuführen. Hierzu gibt es spezielle pH-Wert-Heber und -Senker, die einfach in das Wasser gegeben werden. Auch der Chlorgehalt wird jetzt noch einmal kontrolliert. Der Chlorwert von 0,8 mg/Liter sollte dabei nicht überschritten werden. Auch hier kann man nach der Messung dafür sorgen, dass durch Chlorgaben die entsprechenden Werte erreicht werden. Die Chloranpassung wird idealerweise mit einer Schock-Chlorung kombiniert. Auf diese Weise wird das Poolwasser nochmal intensiv hygienisch desinfiziert, während sie den Pool winterfest machen.

3. Wintermittel einfüllen

Im nächsten Schritt sollte ein spezielles Wintermittel in das Poolwasser gegeben werden. Dieses unterdrückt Kalkablagerungen und den Algenwachstum. Dabei sollte man bezüglich der Menge die Dosieranleitung auf der Packung beachten.

3L - PoolsBest Überwinterungskonzentrat
54 Bewertungen
3L - PoolsBest Überwinterungskonzentrat
  • Pool Winterkonservierer schaumfrei
  • Wachstumshemmend gegen Algen
  • Verhinderung fest haftender Kalk- und Schmutzbeläge
  • Reduziert den Verbrauch an Reinigungsmitteln bei der Frühjahrsreinigung
  • PoolsBest Markenqualität

4. Wasserstand senken

Das Wasser sollte so weit abgelassen werden, dass es 10 bis 20 cm unter dem Skimmer steht. Das Ablassen des Wassers kann z. B. mit Hilfe einer Tauchpumpe oder einem Bodensauger, der über die Filteranlage läuft, durchgeführt werden. Schalten Sie spätestens jetzt auch die Filteranlage aus. Der Einlauf wird mit entsprechenden Winterstopfen abgedichtet. Achten muss man darauf, dass kein Wasser in irgendwelchen Schläuchen oder Rohren zurückbleibt. Denn diese frieren schnell kaputt. Am besten sollte jetzt noch die Wasserlinie gründlich abgewischt werden, damit sich hier keine dunklen Ränder bilden.

5. Wasser aus der Pumpe entfernen

In diesem Schritt wird das Wasser aus der Pumpe und dem Kessel entfernt. Das ist notwendig, damit die Wasserleitungen frei bleiben und es später keine Frostschäden gibt. Mit speziellen Winterstopfen werden die Einlaufdüsen zum Skimmer zudem abgedichtet. Das verhindert ebenfalls, dass kein Wasser in die Rohrleitungen gelangt und ist ein wichtiger Schritt, wenn Sie den Pool winterfest machen wollen.

6. Eisdruckpolster

Die Eisdruckpolster verhindern, dass das eingefrorene Wasser zu sehr an die Innenwände des Pools drückt und die Einbauteile beschädigt. Sie nehmen also den Druck von den Wänden. Die Eisdruckpolster müssen lediglich im Wasser schwimmen, um ihren Zweck zu erfüllen.

2,80 EUR
well2wellness Hochwertiges Pool Eisdruckpolster Set - 4 Stück mit Sand beschwert + Verbindungshaken
  • Hochwertig verarbeitet
  • Mit Sand beschwert
  • Plus Verbindungshaken
  • Optimale Konstruktion zur Wärmeaufnahme
  • Größe: ca. 50 x 23 x 5,5 cm

7. Nicht fest verschraubte Teile entfernen

Teile, die nicht fest mit dem Pool verschraubt sind, sollten eingelagert werden. Das betrifft vor allem die Leiter, aber auch Anderes, was den Sommer über den Pool ergänzt. Dies ist de vorletzte Schritt, wenn Sie ihren Pool winterfest machen.

8. Pool abdecken

im letzten Schritt wird der Pool abgedeckt. Die Abdeckung schützt den Pool vor äußeren Einträgen und gilt als letzter Schritt, wenn Sie Ihren Pool winterfest machen. Zum Abdecken des Pools kann eine herkömmliche Winterabdeckplane benutzt werden. Sie sind reißfest, denn die Polyethylen-Folie ist mit Gewebe verstärkt. Sie ist lichtundurchlässig, was sich positiv auf das Algenwachstum auswirkt. Die Plane muss gut befestigt sein, damit sie die Herbststürme und den Winter übersteht ohne sich selbstständig zu machen. Sollte es sehr starke Schneefälle geben kann es ratsam sein, dann und wann im Garten nach dem Rechten zu schauen und dabei ein wenig den Schnee vom Pool zu schaufeln.

Pool winterfest machen

Fazit: Pool winterfest machen

Wer die Möglichkeit hat, den Pool abzubauen, sollte dies durchaus tun – aber wer überzeugt ist, diesen überwintern zu können, kann mit der Beachtung der o.g. Ratschläge damit durchaus viel Arbeit und viel Wasser sparen. Die wenigen Dinge, die dafür angeschafft werden müssen, kosten nicht viel und können überwiegend für mehrere Jahre verwendet werden. Wichtig ist es, rechtzeitig das Einwintern zu beginnen und alle losen Teile trocken und frostsicher zu lagern. Wenn Sie sich an die Anleitung halten und den Pool winterfest machen, können Sie die Badesaison im nächsten Frühjahr mit optimal vorbereitetem Wasser einläuten.