Salzanlage für den Pool zur schonenden Wasser Desinfektion

Salzanlage für Pool

Der Swimmingpool im Garten ist inzwischen für viele Grundbesitzer ein nicht mehr wegzudenkender Luxus. Das Ritual, sich nach einem anstrengenden Tag ins kühle Nass stürzen zu können, ohne noch weite Wege zurückzulegen, ist einfach zu verführerisch, als das man darauf wieder verzichten würde. Allerdings ist es auch zugegebenermaßen so, dass der Pool eine gewisse Pflege mit Filter, Poolsauger oder anderen Reinigungsgeräten braucht, und man dafür Zeit und Geld investieren muss. Dazu sind verschiedene Möglichkeiten bekannt – eine Salzanlage für den Pool ist eine davon. Der folgende Beitrag befasst sich mit dem Einsatz einer Pool Salzanlage, welche Vor- und Nachteile es gibt und worauf zu achten ist.

Wozu dient eine Salzanlage für den Pool?

Intex Chlorinator Salzwassersystem

Quelle: Amazon.de*

Inzwischen kursiert immer häufiger der Begriff „Salzwasserpool“. Damit ist ein klassischer Swimmingpool gemeint, der eine Filteranlage besitzt und anstelle des Chlors mit Salz sauber gehalten wird, indem dies für die Desinfektion sorgt. Diese Art der Desinfektion soll also die Zugabe von Poolchemie ersetzen.

Die sogenannte Salzanlage sorgt mit Elektrolyse dafür, dass das Salz Chlor bildet, welches zur Desinfektion des Wassers dient. Durch die Beigabe des Salzes wird natürlich aus dem Süßwasserbecken ein meerähnliches Salzwasserbecken.

In diesem wird das Poolwasser auf sehr schonende und hautverträgliche Weise sauber gehalten. Die Salzanlage wird benötigt, um sie in das Filtersystem zu integrieren. Der gleiche Effekt kann nicht erreicht werden, indem man einfach Meerwasser in das Wasser gibt.

Für welche Pools eignet sich die Salzanlage?

Prinzipiell kann eine solche Salzanlage für den Pool an jedes Schwimmbecken angeschlossen werden, wenn dieser über eine Filteranlage verfügt. Dennoch sollten Sie die Aufschrift des Herstellers beachten, welche Voraussetzungen bei dem speziellen Modell gefordert werden. Das Material des Swimmingpools sollte durch das Salz nicht angreifbar sein.

Salzwasseranlage für Pool: Vor- und Nachteile

Wird eine Salzwasseranlage für den Pool in Erwägung gezogen, sollten alle Vor- und Nachteile in die Überlegung einfließen. Wir haben diese zusammengestellt:

VorteileNachteile
  • Das Salzwasser tut der Haut gut
  • Augenrötungen werden vermieden, ebenso ein Brennen der Augen
  • Das Salz ist preiswerter als das Chlor
  • Die Salzanlage gibt das Salz automatisch in immer der gleichen Dosierung ab
  • Salz ist für die Umwelt weniger schädlich als Chlor
  • Das Salz wird nur in der nötigen Menge in Chlor umgewandelt, wodurch eine Überdosierung ausgeschlossen ist
  • Anlage arbeitet automatisch
  • Mögliche Korrosionsgefahr
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Salzanlage kann nicht für Metallbecken eingesetzt werden, da diese angegriffen würden und in der Folge rosten

Salzanlage: selbstreinigend oder nicht selbstreinigend?

Es gibt bei der Salzanlage für den Pool zwei Arten: die Selbstreinigende und nicht Selbstreinigende. Wir wollen hier die Unterschiede darlegen.

Selbstreinigend bedeutet, dass die Elektrolysezellen eine zeitgesteuerte, automatisierte Polumkehrung besitzen. Der Minuspol und der Pluspol werden also automatisch von Zeit zu Zeit getauscht. So werden Kalkablagerungen vermieden und die Elektrolysezellen kann dauerhaft gut arbeiten. Die Wartung entfällt.

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass bei einer nicht selbstreinigenden Anlage Kalkablagerungen auf der Kathode sowie der Anode üblich sind, was in der Folge zu einer Leistungsverringerung der Anlage führt. Deshalb müssen diese Anhaftungen manuell beseitigt werden.

Intex 26670GS Salzwassersystem - Poolreinigung -...
226 Bewertungen
Intex 26670GS Salzwassersystem - Poolreinigung -...
  • Requires a filter pump with a flow rate between 700-3,000 gph(2,650-11,355L/hr)
  • Chlorine output:12g/hr
  • 24hr. Auto-clock cycle
  • Max pool size: 15,000gal( 56,800L)

Salzanlage Pool kaufen – worauf achten?

Leistung
Für die Angabe der Leistung wird gemessen, wie viel Chlor sie produzieren kann. Die Angabe erfolgt in Gramm/Stunde. Für ein übliches Schwimmbecken mit etwa 50 Kubikmetern sind dies in etwa 15g/h. Ist das Becken eineinhalb Mal größer, müssen es schon 25g/h sein. Auf der Packung ist vom Hersteller angegeben, für welche Poolgröße die Anlage gedacht ist.
Art der Reinigung
Wird eine Salzanlage für Pool gekauft, muss man sich entscheiden, ob es eine selbstreinigende Anlage oder eine nicht Selbstreinigende sein soll, siehe die genaueren Ausführungen zum Thema oben.
Anschlüsse
Auch wenn die üblichen Anschlüsse immer gleich sind – prüfen Sie vorsichtshalber, ob die Anschlüsse der Anlage zur Pool Filterpumpe passen.
Integrierter Timer
Der integrierte Timer sollte immer vorhanden sein; es lohnt sich also ein Blick auf die Angaben. Aber natürlich kann auch die gesamte Anlage samt Filter und Salzanlage für den Pool über eine externe Zeitschaltuhr betrieben werden.

Welches Salz für Pool Salzanlage?

Salzanlage für Pool

Genutzt werden kann klassisches Siedesalz. Es sollte in einer Menge von 3-4 Kilogramm pro Kubikmeter Wasser dosiert werden, in dem es langsam ins Wasser gegeben wird. Durch das Schalten der Filteranlage auf „Umwälzen“ wird es gleichmäßig verteilt. Der Verbrauch ist gering, es muss allerdings von Zeit zu Zeit etwas Salz nachgefüllt werden. Sie sollten regelmäßig Ihr Poolwasser testen, um alle wichtigen Parameter zu steuern und somit die Hinzugabe von Salz kontrollieren zu können. Der Salzgehalt lässt sich z. B. mit einem Teststäbchen bestimmen.

Salinen Poolsalz 25 kg - bietet höchste Reinheit und...
795 Bewertungen
Salinen Poolsalz 25 kg - bietet höchste Reinheit und...
  • Hoher NaCl Gehalt von 99,6%
  • Niedriger Sulfatgehalt
  • sehr gut löslich
  • sorgt für ein sauberes und reines Badevergnügen.

Fazit: Salzanlage für den Pool

Alles in Allem ist die Salzanlage für Pools eine innovative Möglichkeit, um ohne Chemikalien auszukommen und natürliche Ressourcen für die Schwimmbadpflege zu nutzen. Es kann an Wartung gespart werden, empfindliche Menschen können profitieren, da das Salz heilende Wirkung hat und nicht reizt, und auch die Anschaffung und Montage ist nicht schwierig. Zu Buche schlagen die höheren Anschaffungskosten, die sich aber allein schon dadurch amortisieren, dass kein teures Chlor mehr gekauft werden muss. Das Salz ist wesentlich preiswerter.

Nicht in Frage kommt die Salzanlage für den Pool für all jene, die ein Stahlwandbecken oder einen Edelstahlpool haben aufgrund der Korrosionsgefahr.

Da die Salzanlage für einen Pool nachträglich eingebaut werden kann, ist eine Entscheidung dafür jederzeit möglich. Sie sparen damit laufende Kosten und erreichen automatisch eine hohe Wasserqualität.

Bildnachweise: © dima – stock.adobe.com | © oneSHUTTER oneMEMORY – stock.adobe.com | Amazon.de Partnerprogramm*

Letzte Aktualisierung am 12.05.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner